Gärung

March 22, 2020

In Zeiten, wie diesen, wenn überall neue Strukturen, nicht zuletzt aus der Existenzangst heraus aufzubrechen scheinen, finde ich es wichtig sich ein wenig mit dem Abschliessen des Kreislaufs des Werdens und Vergehens auseinander zu setzen. Dies auch trotz, vielleicht auch gerade wegen des Themas des vernalen Equinoxiums. Physikalisch hat die Tag -und Nachtgleiche im Frühling ihre Ursache in der Ausrichtung der Erdachse und ihrem Abstand im Bezug auf die Sonne.

 

Praktisch werden für uns auf der nördlichen Erdhalbkugel nun die Tage immer länger und die Nächte kürzer und die Temperaturen immer wärmer. Das pflanzliche und tierische Leben erwacht aus seiner Winterstarre und mit dem Tauwasser der Ewigkeit explodieren die Farben erneut auf ihre Exaltierung zustrebend. Alles steht im Saft des Tauwetters, vital und prächtig.

Die kräftigen Düfte, die nun in der Sonnenwärme aus der Erde dringen sind durchsetzt mit den ersten Blüten des Frühlings die Düfte einer ewig-währenden Zersetzung des abgestorbenen Lebens. Das Edaphon (Bodenleben) kommt mehr und mehr zu einer Idealtemperatur seiner lebensspendenden organischen Reaktion. Das Sterben im Herbst hat über den Tod hinaus das Leben in Entstehen verwandelt. Stickstoff, Phosphor und Kalium sind ab sofort als Nährstoffe den Wurzeln der Fauna zur Verfügung. Erste Photosynthese zeigt sich im Blattgrün der Bäume. Knospen wandeln sich zu Sprösslingen.

 


Liber Al vel Legis II (english):

6. I am the flame that burns in every heart of man, and in the core of every star. I am Life, and the giver of Life, yet therefore is the knowledge of me the knowledge of death.

7. I am the Magician and the Exorcist. I am the axle of the wheel, and the cube in the circle. “Come unto me” is a foolish word: for it is I that go.

8. Who worshipped Heru-pa-kraath have worshipped me; ill, for I am the worshipper.

9. Remember all ye that existence is pure joy; that all the sorrows are but as shadows; they pass & are done; but there is that which remains.

 


Liber Al vel Legis II (deutsch):

6. Ich bin das Feuer, das in einem jeden Menschenherzen brennt, und im Kern eines jeden Sterns. Ich bin das Leben und der Geber des Lebens, doch darum ist das Wissen um mich das Wissen um den Tod.

7. Ich bin der Magier und der Exorzist. Ich bin die Achse des Rades und der Würfel im Kreis. „Kommet zu mir“ ist ein törichtes Wort: denn ich bin es, der geht.

8. Die Heru-pa-kraath anbeteten, haben mich angebetet; falsch, denn ich bin der Anbeter.

9. Bedenkt ihr alle, daß das Dasein reine Freude ist; daß all die Sorgen nichts als Schatten sind; sie ziehen vorbei & sind getan; aber da ist das, was bleibt.

Psychologisch arbeitet nun „was verblieben ist“, mit seinen Bausteinen des Lebens und damit auch des Todes um seine Strukturen neu nach den gegebenen Raum-Zeit-Phänomen anzuordnen. Wofür und wogegen man sich in den Zeiten des Rückzuges entschieden hat formt nun neue Präferenzen. Meiner Meinung nach sind die Aufregungen der Frühlingsgefühle, sowie die berüchtigte Führjahrsmüdigkeit Anzeichen für die sensible Auspendelung des Gemüts auf diese neuen Strukturen. Auch der Wechsel von den Fischen in den Widder, vom sensiblen Gefühlsbad in ein emotionales Feuerwerk will dieses Bild andeuten. Der „Grüne Mann“, wie er im Book of Thoth im Narren beschrieben wird zeigt diese hervorbrechende Kraft der Natur und des Willens, das Streben zur Sonne an.

 

In dieser Phase des Covid 19 sieht man bei uns in der Schweiz zwar die Menschen Stück für Stück die notwendigen Vorsichtsmassnahmen realisieren, aber auf der anderen Seite lässt sich eine Tendenz zu einer Vertiefung der persönlichen zu Einander beobachten. Eine neue Struktur des Zusammenlebens drängt sich in ihrer Notwendigkeit auf und trotz aller Ängste zeigt sich das Vermögen in der Massen auf die neuen Anforderungen zu reagieren. Wie der Spross zur Knospe wird, zum Stil, zum Stamm, zur Blüte und zu Frucht, so findet auch hier eine Evolution des Lebens statt. Es liegt an jedem Einzelnen von uns, wie wir mit dieser aussergewöhnlichen Situation umgehen und was für Früchte unser Handeln wird.

AGAPE, Frater GOATh

Share on Facebook
Share on Twitter
Please reload

Featured Posts

Das System des O.T.O.

April 17, 2017

1/2
Please reload

Recent Posts

September 21, 2020

March 29, 2020

March 22, 2020

November 15, 2019

October 19, 2019

October 6, 2019

Please reload

Archive
Please reload

Search By Tags
Please reload

Follow Us
  • Facebook Basic Square
  • Twitter Basic Square
  • Google+ Basic Square